Hydrogencarbonat Mineralwasser und die Wirkung auf den Körper

Hydrogencarbonat Mineralwasser

Hydrogencarbonat Mineralwasser & Hydrogencarbonat Wirkung Körper

Hydrogencarbonat Mineralwasser – Was ist Hydrogencarbonat und welche Wirkung hat es auf den Körper?

Sicher ist, Mineralwasser ist gesund für den ganzen Körper. Unser Körper besteht zum Großteil aus Wasser und so ist es natürlich, dass wir ihm auch Wasser zuführen sollten. Doch welches Mineralwasser ist denn jetzt das Beste? Gibt es eigentlich Unterschiede?

Früher hieß es, ein natriumarmes Wasser sei gesünder. Heute sagt man, Hydrogencarbonat ist gesund.

Wirkung Hydrogencarbonat

Damit die Stoffwechselvorgänge im Körper richtig funktionieren, muss im Blut ein Säure-Basen-Gleichgewicht bestehen. Dieses wird durch den pH-Wert gemessen. Den pH-Wert regelt der Stoff Hydrogencarbonat, der ein natürlicher Stoff ist und vom menschlichen Körper selbst produziert wird. Dadurch wird der Säure-Basen-Haushalt in der Balance gehalten. Allerdings schafft der Körper es nicht immer, eine Übersäuerung aus eigener Kraft auszugleichen.

 

 

Ernährungswissenschaftler wissen: “Hydrogencarbonathaltiges Mineralwasser ist aufgrund seiner basischen Wirkung ein gesunder Ausgleich zu einer säureüberschüssigen Ernährung. Das Mineralwasser bindet die überschüssige Magensäure und beugt damit Sodbrennen vor.”

Durch eine Übersäuerung entsteht Unwohlsein bis hin zur Krankheit. Viele kennen es zum Beispiel als Sodbrennen. Dagegen gibt es Medikamente, die dem Körper dadurch zusätzlich Hydrogencarbonat zuführen. Doch es ist so einfach, es gar nicht erst soweit kommen zu lassen. Eine ausgeglichene Ernährung und ausreichend Bewegung hilft auf ganz natürliche Weise.

Und wer doch einmal “gesündigt” hat, der sollte viel Mineralwasser als Ausgleich trinken. Selbst die Russen, die ja bekanntlich viel Wodka trinken, trinken immer mindestens die gleiche Menge an Mineralwasser hinterher.

Doch es gibt große Unterschiede beim Mineralwasser.

Du solltest unbedingt auf den Hydrogencarbonat-Gehalt achten. So brauchst Du keine Tabletten gegen Sodbrennen, sondern hilfst Deinem Körper auf gesunde, natürliche Weise. Deswegen achte beim Einkauf ganz genau auf die Angaben auf dem Etikett der Mineralwasserflasche.

Der Hydrogencarbonat-Gehalt sollte mindestens 1.000 mg je Liter betragen.

Hydrogencarbonat Wirkung Körper

Die ganzen “Billigwasser” kommen hier mal gerade auf etwa 150 mg.

Störungen im Säure-Basen-Haushalt sind für den Körper extrem gefährlich. Die heutige Medizin ist sich sicher, dass zahlreiche Krankheiten in direkter Verbindung mit einer Übersäuerung des Körpers stehen.

Ein gesunder Säure-Basen-Haushalt ist gut für einen gesunden Stoffwechsel im Blut.

Ganz normale, alltägliche Situationen und Gewohnheiten können den Säure-Basen-Haushalt schnell aus dem natürlichen Gleichgewicht bringen.

 

 

So führen zum Beispiel folgende Dinge unter anderem zur Übersäuerung des Blutes:

  • Ernährung mit viel Eiweiß
  • Zu viel Zucker
  • Zu viel Fett
  • Alkohol oder Kaffee
  • zu wenig Bewegung
  • negativer Stress

Einige Folgen einer Übersäuerung im Körper sind:

  • Bluthochdruck
  • Müdigkeit und Konzentrationsschwäche
  • Probleme mit der Haut
  • Rheuma und Gicht
  • Verhärtete Muskeln und Muskelbeschwerden
  • Entzündungen im Harnwegsbereich
  • Harnsteine
  • Sodbrennen
  • Reizmagen

 

 

So ist es heutzutage bei unserem “modernen” Lebenswandel auch nicht verwunderlich, dass wir uns häufig unwohl fühlen.

Viele tolle Tipps gegen Sodbrennen gibt es auch hier.

Worauf muss man bei Kauf von Mineralwasser also unbedingt achten?

Wie schon erwähnt, sollte der Hydrogencarbonat-Gehalt über 1.000 mg je Liter liegen. Der Hydrogencarbonat Wert bei den Mineralwässern schwankt sehr stark zwischen wenigen Milligramm bis hin zu mehr als 3.000 mg Hydrogencarbonat pro Liter.

Natürlich gibt es auch bei “Wasser” Unterschiede im Geschmack. Einige schmecken salzig, andere wiederum irgendwie weicher. Auch gibt es mal mehr oder mal weniger Kohlensäure… Da gilt nur: Alle Mineralwässer jenseits der 1.000er Grenze ausprobieren und testen. Sicher findet sich auch sehr schnell Dein persönlicher Favorit.

Wasser ist nebenbei der beste Durstlöscher überhaupt! Vor allem ist stilles Mineralwasser bei Figurbewussten sehr beliebt.

Doch letztendlich ist es völlig egal, ob mit oder ohne Kohlensäure… Wir alle sollten viel pro Tag trinken. Und ohne Kohlensäure “passt” einfach mehr rein in unseren Körper. Mein persönlicher Favorit ist “medium”. Aber das ist reine Geschmackssache.

 

 

Es gibt grob gesehen 3 Arten von kohlensäurehaltigen Wässerchen:

  • still
  • medium
  • normal

Das mit Abstand am meisten verkaufte (43,1% vom Gesamtumsatz) ist das Medium-Wasser.

Hier der Umsatz der Mineralbrunnenindustrie in Deutschland in den Jahren 2002 bis 2016 (in Millionen Euro):

Mineralwasser Umsatz in Deutschland

Bilde Quelle Statista.com

Fazit: Unbedingt beim Kauf auf den Hydrogencarbonat-Gehalt beim Mineralwasser achten und viel trinken – 2-3 Liter pro Tag.

Diese und alle weiteren Fragen zur gesunden Ernährung, Gesundheit und in Bezug auf gesundes Abnehmen beantworte ich in meinem Gesundheits- und Abnehmprogramm:

3-arrow-down-320
Diaetgeheimnis_small

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × eins =